Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gymnasium Ganderkesee

Einladung zum Vortrag von Moritz Becker

E-Mail Drucken PDF

„Jugendliche bei Whatsapp, Instagram und Snapchat: was geht uns Eltern das an?“

Wie soll eine Erwachsenengeneration Kindern und Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln, wenn sie selbst ohne groß geworden ist? Jugendlichen fehlen heute Vorbilder in der Mediennutzung; und das bei einem sich ständig verändern dem Medienangebot: war gestern noch die Rede von Facebook, fragen sich viele Eltern heute, was überhaupt Snapchat ist.

Darum muss unter anderem geklärt werden, wie es tagtäglich in manchen Fällen zu über 1.500 Nachrichten bei Whatsapp und Snapchat kommt. Um Medienverhalten beurteilen zu können, muss verstanden werden, warum manche Nutzer ohne Rücksicht auf die eigene Privatsphäre andere an ihrem Leben in sozialen Netzwerken teilhaben lassen. Um problematisches Verhalten zu erkennen, müssen Phänomene wie Cybermobbing mit ihren Ursachen und Wirkungen realistisch eingeschätzt werden können.

Auf sehr nachvollziehbare, bisweilen nachdenkliche - aber auch auf überaus unterhaltsame Art und Weise stellt Moritz Becker die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen dar und gibt Hilfestellungen in der (Medien-) Erziehung und Argumente für Zuhause.

altTermin:

Dienstag, 12. Juni 2018 um 19:30 Uhr bis ca. 21.15 Uhr

Ort:

Die Aula im Gymnasium Ganderkesee,

Am Steinacker 12, 27777 Ganderkesee

Der Referent:

Moritz Becker ist Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und „nebenbei“ selbst Vater. Er arbeitet für den Verein smiley e.V. aus Hannover. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Universität Hannover und freiberuflich unter anderem für die niedersächsische Landesmedienanstalt tätig.

 

Schließfächer

E-Mail Drucken PDF

Liebe Eltern,


viele Kinder haben bei uns im Schulgebäude ein eigenes Schließfach, das ihnen für jeweils 2 Jahre zur Verfügung gestellt wurde. Nur für die Schülerinnen und Schüler des 6. und 8. Jahrgangs stellt sich daher die Frage, ob sie auch in den kommenden beiden Schuljahren ein Schließfach haben möchten.


Am Freitag, dem 22.06. (Jg. 6) und am Montag, dem 25.06. (Jg. 8) (der konkrete Termin wird Ihren Kindern von der Klassenlehrkraft mitgeteilt) werden sie die Möglichkeit haben, entweder zu erklären, dass sie kein Schließfach mehr haben möchten. Gegen Abgabe des Schlüssels wird ihnen dann das Schlüsselpfand (7,00 €) in bar ausgezahlt. Oder die Schülerinnen und Schüler geben an, dass sie für die folgenden beiden Schuljahre Wieder ein Schließfach haben möchten, und bringen hierfür wiederum 8,00 € mit. Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs können dann ihren Schlüssel behalten, die des 6. Jahrgangs müssen alle ihren Schlüssel abgeben und erhalten zu Beginn des neuen Schuljahres ihren neuen Schlüssel. Denn die Klassenräume für den 7. Jahrgang werden nicht mehr im A- oder B-Trakt liegen. Somit werden für diese Schülerinnen und Schüler neue Schließfächer bereitgestellt, die vermutlich im Bereich des D- bzw. E-Traktes sein werden.


Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, dass Fächer, die an andere Kinder gehen, natürlich ausgeräumt und sauber sein müssen.


Sicherlich wird es auch einige Schülerinnen und Schüler geben, die z.B. ihren Schlüssel verloren haben oder jetzt erstmalig ein Schließfach nutzen möchten. Kinder des 6. und 8. Jahrgangs kommen dann bitte auch zu dem für ihre Klasse vorgegebenen Termin in die Verwaltung, Kinder aus anderen Jahrgängen bitte am 25. Und 26.06. in den großen Pausen. Geben Sie Ihren Kindern dazu bitte 15,00 € mit (8,00 € Miete für 2 Jahre + 7,00 € Schlüsselpfand).

 

Schülerlauf möbelt Schulhof des Gymnasiums auf

E-Mail Drucken PDF

Unter dem Beifall der Klassenlehrerinnen Gudrun Heering, Frauke Lippert und Claudia Quensel (Bildmitte von links) hat Schulleiterin Dr. Renate Richter die eifrigsten Läufer und Sponsorenwerber ausgezeichnet. Foto: Reiner Haasevon Reiner Haase

Ganderkesee. Für Möbel auf dem neu gestalteten Schulhof haben die Schüler bei einem Sponsorenlauf eine Menge Schweiß vergossen. Schulleiterin Dr. Renate Richter hat jetzt die eifrigsten Spendensammler ausgezeichnet.

„Mehr Raum für die freie Bewegung“, „Viele Sitzplätze“, „An Tischen und Stühlen können wir bei gutem Wetter Aufgaben im Freien erledigen“: Die Ganderkeseer Gymnasiasten preisen die Vorzüge des neu gestalteten Schulhofs. Herzstücke sind neues wetterfestes Mobiliar wie die „Sitzschlange“, Bänke in weiten Schwüngen um ovale Tische herum, und neue Geräte zum Austoben auf dem Spielplatz.

Runderneuertes Freigelände

Der Schulhof war jahrelang ein Sorgenkind, wegen Platzmangels in den Gebäuden zugepflastert mit Containern und wegen der Baustelle für einen Erweiterungsbau. Der Neubau ist eingeweiht, die Container sind abgebaut, nun geht die Runderneuerung des Freigeländes für den Pausenspaß dem Ende entgegen. Der Spielplatz und das „grüne Klassenzimmer“ sind noch nicht ganz komplett, der Bolzplatz wird in den Sommerferien hergerichtet, parallel zur Sanierung der Räume im Trakt für die Naturwissenschaften, und an die schon aufgestellten Pfähle werden noch Sonnensegel gehängt. „Ich hoffe, die Segel werden noch vor den Sommerferien angeliefert“, gibt sich Hans-Joachim Flemmig optimistisch.

Schüler haben mitgeplant

Der Garten- und Landschaftsarchitekt der Planungsgruppe Freiraum aus Oldenburg hat die Gestaltung der Außenbereiche mit einer Arbeitsgemeinschaft der Gymnasiasten ausgeheckt. „Wir haben Vorschläge gesammelt, geprüft, diskutiert und dann entschieden“, stellt Flemmig fest.

Über 28.000 Euro eingelaufen

Die Schüler selbst haben dazu beigetragen, dass die Ausstattung des Schulhofs den vom Landkreis Oldenburg als Schulträger gesetzten Standard übertrifft. Bei einem Sponsorenlauf im September 2017 haben sie zusammengerechnet fast 13.100 Kilometer zurückgelegt. Ihre Sponsoren haben das mit insgesamt 28.115,90 Euro zugunsten der Schulhofgestaltung honoriert. Schulleiterin Dr. Renate Richter hat am Mittwoch die Eifrigsten ausgezeichnet: Die Klassen 9a, 8d und 6e erhielten eine Summe für die Klassenkasse, gespendet von Bürgermeisterin Alice Gerken. Die Klasse 5c, die die höchste Zahl der Spender angeworben hatte, wird von der Schulleiterin unter die Fittiche genommen. „Wir machen gemeinsam einen schönen Ausflug“, kündigte Richter an.

Atmosphärische Gestaltung

„Der Schulhof war vorher grenzwertig gestaltet. Wir haben uns vorgenommen, ihn atmosphärischer zu machen“, berichtet Architekt Flemmig. Das Ergebnis kann sich schon vor dem Abschluss der Arbeiten sehen lassen. Gepflastertes ist organisch geformt, alte Steine sind mit neuen verbunden. Die Wege sind wie die „Sitzschlange“ geschwungen. Die Grünflächen um die Bäume herum sind nicht von harten Kanten eingefasst.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt (06.06.2018)

 

Einladung zu einer Informationsveranstaltung

E-Mail Drucken PDF

„Welche Entscheidungen fällen die Zeugniskonferenzen?“

Die Entscheidungen der Zeugniskonferenzen am Ende des Schuljahres sind wichtig: Es geht darum, wer versetzt wird und wer nicht, wer den Jahrgang überspringt und wer die Schule verlässt, welche weiteren Bemerkungen auf´s Zeugnis kommen.

Grundlage aller Entscheidungen sind die rechtlichen Vorgaben, das pädagogische Ermessen der die Kinder unterrichtenden Lehrkräfte und die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Eltern. Jede Einzelfallentscheidung beruht also auf unterschiedlichen Erwägungen, die Grundsätze sind jedoch gleich und sollen transparent kommuniziert werden.

Daher möchte ich Elternvertreter aber auch andere interessierte Eltern herzlich einladen zu einem Vortrag, in dem ich über die rechtlichen Vorgaben informiere und für Fragen zum Procedere der Zeugniskonferenzen zur Verfügung stehe.

Dr. Renate Richter

Termin:

Mittwoch, 6. Juni 2018 vor der Sitzung des Schulelternrates, 19:00 Uhr bis ca. 19.45 Uhr

Ort:

Raum E 03

Gymnasium Ganderkesee,

Am Steinacker 12, 27777 Ganderkesee

 

Grüße vom Alfsee

E-Mail Drucken PDF
altDie Klasse 8A ist derzeit auf Klassenfahrt am Alfsee und sendet schöne Grüße!
 


Seite 3 von 136