Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die Elternvertretung

E-Mail Drucken PDF
Eltern und Lehrer(innen) teilen sich die Aufgabe, Jugendliche durch Erziehung und Bildung auf das Leben als Erwachsener vorzubereiten. Deswegen hat der Gesetzgeber im Niedersächsischen Schulgesetz den Eltern ein besonderes Recht der Mitarbeit im schulischen Bereich eingeräumt.
Dieses Recht wird durch den Schulelternrat wahrgenommen, der sich aus den Vorsitzenden der Klassenelternschaften und den Vertretern sowie deren jeweiligen Stellvertretern der Erziehungsberechtigten der Schüler der Sekundarstufe II, an unserer Schule zusammensetzt.

Struktur der Elternvertretung

 (Bild als PDF-Datei zum Herunterladen)

 

Der Schulelternrat wählt aus seiner Mitte für 2 Jahre einen Vorstand, der aus einem Vorsitzenden und drei Stellvertretern besteht.


aktueller Vorstand

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

1. Vorsitzende

 

04221 56568

1 Kind am Gymnasium Ganderkesee 13 Jahre alt

Seit 2004 Mitglied des Schulelternrates , seit 2009 SER-Vorsitzende.

Klassenelternvertreterin im 8. Jahrgang.  

 

Frau Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

Stellvertreter

 

04222 950453

2 Kinder am Gymnasium Ganderkesee 13 und 16 Jahre alt

Elternsprecherin in den Jahrgängen 7 und 10

Mitglied im Schulvorstand und Vertreterin in der Gesamtkonferenz

 

Frau Susanne Neumann-Traudt

 

 

Stellvertreter

 

04222 400717

1 Kind am Gymnasium Ganderkesee 16 Jahre alt

Elternvertreterin im 9. Jahrgang

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Stellvertreter

2 Kinder am Gymnasium Ganderkesee 15 und 17  Jahre alt

Elternvertreter in der Klasse 11

Mitglied in der Gesamtkonferenz

 

Die Aufgabe des Schulelternrates ist es, die gemeinschaftlichen Rechte der Elternschaft gegenüber der Schule geltend zu machen und auch die Gestaltung des schulischen Lebens entsprechend den besonderen elterlichen Interessen positiv zu beeinflussen.
Im Einzelnen regelt dies die Geschäftsordnung (Stand 09.10.2007).

Mit der Einführung der eigenverantwortlichen Schule seit dem Schuljahr 2007/2008 sind wir Eltern auch im neu zu gründenden Schulvorstand aktiv. Wählbar in den Schulvorstand sind alle Eltern von minderjährigen Schülern. Die Kandidaten werden vom Schulelternrat für 2 Jahre gewählt.
Eine wirkungsvolle Elternarbeit ist aber nur möglich, wenn sie langfristig angelegt ist und von einem partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenwirken aller an Schule Beteiligten - Lehrkräfte, Schülerschaft und Eltern – aus geht.

Der Schulelternrat befasst sich im Wesentlichen mit folgenden Punkten: