Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Schule am Nachmittag

E-Mail Drucken PDF
Bis zum Sommerkonzert müssen alle Töne sitzen: Musiklehrerin Karin Günther (3. v. l.) betreut Siebtklässler im Musikprofil am Gymnasium Ganderkesee. Foto: Dirk Hamm

Gymnasiasten feilen im Musikprofil an ihrem Können

Von Dirk Hamm

Ganderkesee. Im Musikprofil am Gymnasium Ganderkesee profitieren musikbegeisterte Schüler von intensiver instrumentaler Praxis. Derzeit wird für das Sommerkonzert geübt.

Majestätische Klänge erfüllen den Klassenraum: Schüler des Musikprofils am Gymnasium Ganderkesee spielen die berühmte Filmmusik „Conquest of Paradise“ aus dem Historienfilm „1492 – Die Eroberung des Paradieses“. Immer montags in der achten und neunten Stunde heißt es für die zwölf Jungen und Mädchen aus der siebten Jahrgangsstufe, gemeinsam Stücke einzustudieren und an der Beherrschung von Geige und Klarinette, Querflöte und Waldhorn zu feilen.

Schüler üben für das Sommerkonzert

Die Gymnasiasten, die sich für das Musikprofil entschieden haben, befassen sich insgesamt vier Wochenstunden mit Musik. „Die Motivation der Schüler ist groß. Es ist angenehm, mit ihnen zu arbeiten“, lobt Musiklehrerin Karin Günther ihre Schützlinge. Schließlich üben sie auf ein Ziel hin, den gemeinsamen Auftritt beim näher rückenden Sommerkonzert am Dienstag, 26. Juni, abends in der Schulaula.

„Einige sind vor dem Konzert sehr aufgeregt, ich nicht so“, plaudert Hannah aus dem Nähkästchen. Das Besondere der Schulkonzerte, zu denen die verschiedenen Ensembles des Musikprofils je drei Stücke beisteuern, sei, dass sich jeder auf den anderen verlassen könne, meint Joris.

Kreismusikschule mit eingebunden

Sowohl das Musikprofil in den Jahrgängen sechs bis zehn als auch die Bläserklasse in den Jahrgangsstufen fünf und sechs ermöglichen musikalisch begabten und interessierten Schülern am Gymnasium am Steinacker eine intensive instrumentale Praxis. Dabei profitieren die Schüler auch von einer Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule. Ab der siebten Klasse wird auch in jahrgangsübergreifenden Ensembles musiziert, etwa einer Big Band oder einem Streichorchester.

Zu Anfang besteht die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren. Siebtklässler Florian hat zuvor bereits drei Jahre Klavier gespielt. Inzwischen ist seine Wahl auf die Querflöte gefallen. „Schon in der Grundschule habe ich mich für Musik begeistert“, begründet Florian seine Wahl des Musikprofils.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt (22.05.2018)