Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Elternbrief März 2013

E-Mail Drucken PDF

Als PDF hier herunterladbar.

 

Gymnasium Ganderkesee · Am Steinacker 12 · 27777 Ganderkesee

Mitteilungen an die Eltern, März 2013

Liebe Eltern,

Sie werden es schon gehört oder gelesen haben: Wir gehörten zu den ersten 20 Schulen in Niedersachsen, die dem neuen Verfahren der Schulinspektion unterzogen wurden. Und ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir sehr positiv aus der Überprüfung herausgegangen sind!

Gegenstand der Inspektion waren die fünf so genannten „Kernaufgaben“ Schulorganisation, Schulentwicklung, Curriculum-Entwicklung, individuelle Förderung und Kooperation mit anderen Schulen. Schon bei der Zusammenstellung der umfangreichen Unterlagen haben wir als Schulleitung festgestellt, wie sehr wir uns an viele positive Dinge gewöhnt haben. Sie kennen das Phänomen: Im Alltag ärgert man sich vor allem, wenn mal was nicht klappt. Jetzt richtete sich unser Blick auf das, was wir schon erreicht haben, und das ist erfreulich! So ging es auch den Elternvertretern, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften, die jeweils von den Inspektoren befragt wurden. Sie alle haben unabhängig voneinander argumentiert, dass das Gymnasium Ganderkesee eine richtig gute Schule ist! Dieser Eindruck spiegelte sich dann in der Einschätzung der Inspektoren wider, die bei der Schulvorstandssitzung u.a. feststellten, dass die Schule „gut organisiert“ sei, „die Maßnahmenplanung wird zum Teil vorbildlich umgesetzt.“ Die Kooperation vor allem mit den Grundschulen wurde ebenso als „besonders überzeugend“ herausgestellt wie die individuelle Förderung: „Dabei hat sie [die Schule] die Kinder im Blick, die besonders viel Futter brauchen und die, die besondere Unterstützung benötigen.“ Im Bereich der Curricula wurde das Methodenkonzept besonders gelobt, aber auch das Verfahren, wie wir unsere Curricula optimieren. Die Aussage „Wir empfinden als Stärke, dass Prozesse kontinuierlich weiter entwickelt werden, dass dabei alle einbezogen sind“ ist für uns ein Ansporn, weiter in Kooperation mit allen Beteiligten an der Verbesserung unserer Schule zu arbeiten!

Ein ähnlich positives Bild zeichnete das Inspektorenteam vom Unterricht am Gymnasium Ganderkesee: So wurde festgestellt, dass der Unterricht nicht nur die Erweiterung der Fachkompetenz unterstützt, sondern auch den Erwerb von Lern- und Arbeitstechniken, dass die Lehrkräfte die Motivation unterstützen, die Umgangsformen, Methoden, Gesprächsführung und Anforderungen gut sind, eine individuelle Unterstützung im Unterricht in vielen Fällen stattfindet.

Insgesamt haben wir also allen Grund uns zu freuen und sogar ein bisschen stolz zu sein. Aber natürlich wollen wir uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern nach wie vor geht es darum, immer wieder auch in schwierigen Einzelfällen dafür zu sorgen, dass die Schule gut läuft – für alle Beteiligten!

Dazu gehört auch, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler gut auf die Abiturprüfungen vorbereiten. Im letzten Jahr hatten wir die sensationell niedrige Durchfallquote von unter 1 %, und dennoch – dank vieler guter und sehr guter Ergebnisse – eine Durchschnittsnote, die fast genau dem Landesdurchschnitt entsprach. Hoffen wir, dass der diesjährige Abiturjahrgang, der von vielen Kolleginnen und Kollegen als besonders nett und engagiert wahrgenommen wird, genauso erfolgreich ist!

Die Termine zum Daumendrücken können Sie der Übersicht auf Seite 4 und dem Schulkalender auf unserer Homepage entnehmen. Über deren Neugestaltung und weitere Entwicklungen im Schulleben, die verbunden sind mit großem Engagement der Beteiligten, berichtet im Folgenden mein ständiger Vertreter, StD Andreas Lange. Herzlichen Dank an alle, die sich für unsere Schule einsetzen!

 

Viele Grüße und schöne Osterferien!

 

Dr. Renate Richter

Liebe Eltern,

in diesem Schuljahr sind beide Halbjahre besonders kurz geraten. Und dennoch gab es bereits eine große Zahl erwähnenswerter Aktivitäten, die zum Schulleben beigetragen haben. So fand zum vierten Mal die „Weihnachtskunst“ im Gymnasium Ganderkesee statt. Viele Klassen hatten zuvor im und neben dem Unterricht wieder für den guten Zweck gewerkelt, genäht und gebacken. Zahlreiche Besucher kamen, erfreuten sich offenbar an den unterschiedlichsten Produkten und kauften an vielerlei Ständen. Der erzielte Reinerlös von 4.698,29 € kommt in diesem Schuljahr dem Projekt „Kinderhaus Frieda“ zugute, das sich im afrikanischen Togo der Aids-Waisen annimmt.

Ein weiteres Highlight stellte die Wissenschaftsmesse „Science Fair“ dar, die zum dritten Mal in unserer Schule ausgerichtet wurde. Neben jungen „Wissenschaftlerinnen“ und „Wissenschaftlern“ aus dem Gymnasium Ganderkesee beteiligten sich auch Schülerinnen und Schüler aus Ganderkeseer Grundschulen an der Erforschung naturwissenschaftlicher, gesellschaftswissenschaftlicher und philosophischer Fragen. Eine Jury begutachtete die einzelnen Präsentationen und vergab schließlich die Preise.

Zum ersten Mal dagegen fand die Berufsbörse am Gymnasium Ganderkesee statt. Die Schülerinnen und Schüler des zehnten und des elften Jahrgangs hatten die Gelegenheit, einen Einblick in unterschiedliche Berufsfelder und Studiengänge zu bekommen. Eltern, ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten der Schule und einige weitere, der Schule nahe stehende Personen vermittelten überzeugend ein breites Spektrum ihrer beruflichen Erfahrungen und beantworteten Fragen. Zu den 27 Referentinnen und Referenten gehörte auch Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, die zuvor zusammen mit der stellvertretenden Landrätin Christel Zießler die Veranstaltung eröffnet hatte. Die durchweg positive Rückmeldung der Schülerinnen und Schüler erfreute uns angesichts einer Erstveranstaltung ganz besonders.

Einen kleinen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt können unsere Schülerinnen und Schüler demnächst auch noch auf eine andere Weise erhalten. Es handelt sich dabei um den Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 25.04.2013, die an diesem Tag geschlechter-untypische Berufe kennen lernen können. Betriebe, Hochschulen und Einrichtungen bieten dann nämlich an, dass die Jugendlichen Bereiche erkunden können, die sie selbst bisher nicht in Betracht ziehen. Schülerinnen und Schüler, die am Zukunftstag teilnehmen möchten, werden vom Schulunterricht freigestellt. Anmeldeformulare stehen im Sekretariat und auf der Homepage der Schule (www.gymnasium-ganderkesee.de) zur Verfügung.

Personalveränderungen

Auch im zweiten Halbjahr sind einige neue Lehrkräfte zu uns gekommen: Frau Hendrike Mangels hat direkt nach ihrem Referendariat am Josephinum in Hildesheim ihren Dienst bei uns aufgenommen und unterstützt uns nun in den Fächern Latein und Geschichte. Zwei neue Referendarinnen konnten wir mit Frau Inga Stiebitz (Chemie und Sport) sowie Frau Kim Wilken (Deutsch und evangelische Religion) zum 2. Halbjahr begrüßen. Sie werden an unserer Schule nicht nur ausgebildet, sondern unterstützen uns auch mit einigen Stunden selbstverantwortlichen Unterrichts. Außerdem freuen wir uns über unseren neuen Schulassistenten Herrn Markus Schell, der im November die Nachfolge von Herrn Preßel angetreten hat.

Bauarbeiten

Die Sanierung der Schule schreitet voran. Nachdem die Fassadenarbeiten und der Ausbau der angegliederten Musikschule nun endgültig abgeschlossen wurden, erstrahlt der gesamte Gebäudekomplex äußerlich in neuem Glanz. Doch im Inneren gibt es noch Einiges zu tun.

In diesem Jahr steht die Sanierung des Aulabereichs im Vordergrund. Schon vor geraumer Zeit haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit Modellen, Beschreibungen und in intensiven Diskussionen ihre Vorschläge eingebracht, wie eine optimale Gestaltung aussehen könnte. Die Kernpunkte der Wünsche werden in dem Sieger-Slogan der Klasse 9C, die der Gewinner in einem innerschulischen Wettbewerb zu dem Thema war, ganz besonders deutlich:

Luft zum Atmen,

Licht zum Seh’n –

Es muss dringend was gescheh’n.

Decken, Wände, Böden, Beleuchtung und Belüftung, optische und akustische Bühnentechnik – bei jedem dieser und noch vieler anderer Punkte drängen wir auf eine gute Lösung, auch wenn immer wieder Fragen der Finanzierung durch den Landkreis in den Mittelpunkt gestellt werden.

Förderung

Auch im privaten Haushalt kommt es mitunter vor, dass das Geld nicht reicht, z. B. um die Klassenfahrt für ein Kind zu finanzieren, einen Wandertag, die Mitgliedschaft im Sportverein, die Kosten für das Mittagessen in der Schule, den Nachhilfeunterricht oder einfach nur notwendiges Arbeitsmaterial. Für bestimmte Personengruppen mit geringem Einkommen stellt in solchen Fällen die Bundesregierung mit ihrem Bildungs- und Teilhabepaket, kurz BuT genannt, Zuschüsse in Aussicht. Entsprechende Auskünfte erhält man bei den zuständigen Stellen in der Gemeinde, beim Jobcenter oder direkt beim Landkreis. Aber auch dann, wenn bedürftige Familien nicht zu den unterstützten Zielgruppen gehören, ist zumindest ein Zuschuss für eine Klassenfahrt direkt über die Schule möglich. Wenden Sie sich in solchen Fällen bitte an die jeweilige Klassenlehrkraft oder an das Sekretariat, das Sie gerne weitervermittelt.

Homepage

Vielleicht gehören Sie auch zu den Eltern, die das Gymnasium Ganderkesee gerne einmal im Internet besuchen. Auf der Homepage der Schule hat sich kürzlich einiges getan. So wurde das Layout überarbeitet und die Seitenstruktur verändert. Über die beiden Menüs am linken und oberen Rand gelangen Sie zu vielen Informationen der Schule. Aktuelle Ereignisse werden Ihnen direkt beim Aufruf der Seite präsentiert. Über den Menüpunkt Service erreichen Sie eine ganze Reihe von Formularen, die Sie sich herunterladen bzw. ausdrucken können.

Am rechten Rand der Homepage befindet sich ein neuer Button mit der Bezeichnung ISERV. So heißt unser neuer Portalserver, der sämtliche Dienste koordiniert, die an der Schule mit dem Internet, dem Datenaustausch und dem Umgang mit E-Mails in Verbindung stehen und der unser altes LoNet-System nun vollständig ersetzt. Die meisten Schülerinnen und Schüler haben inzwischen über diesen Server eine eigene E-Mail-Adresse erhalten, nach und nach werden alle anderen folgen.

Herzliche Grüße

Andreas Lange


Terminplaner für das 2. Halbjahr 2012/2013

siehe Schulkalender


Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.gymnasium-ganderkesee.de

Der aktuelle Elternbrief aus dem März 2013 kann hier auch als PDF heruntergeladen werden.